Vermisster Betreuer bei Nachtwanderung wieder aufgetaucht

Diese Nacht machten sich die Kinder auf die Suche nach unseren Betreuer Thomas, der am gestrigen Abend von unbekannten Gestalten in einer spektakulären Aktion vom Zeltplatz entführt worden war. Bei ihren Weg durch den Uphöfener Wald trafen die Gruppen auf zahlreiche sonderbare Gestalten und es konnten noch bis tief in die Nacht vereinzelte Schreckensschreie in der näheren Umgebung vernommen werden. Schlussendlich konnten unsere mutigen gallischen Krieger Thomas wohlbehalten aus den Händen seiner Entführer befreien.

DSC05692

DSC05721

DSC05806

Heute ging es dann nach einem verlängerten Frühstück in das Panoramabad in Georgsmarienhütte. Einige Hartgesottene trauten sich sogar in das Freibad. Die anderen stellten neue Rutschrekorde auf, rangelten um Schwimmmatten und zeigten ihre Sprungkünste vom Sprungturm.

DSC05916    DSC05817

Zum krönenden Abschluss wurde bis gerade eben in der Gallierdisco zu den aktuellsten Hits und heißesten Beats getanzt.

Gallisches Lager trotzt ersten Regenfällen

Nach knapp einer Woche besten Zeltlagerwetters, kamen gestern die ersten kleinen Regenschauer über dem Zeltplatz herunter. Die Zelte hielten dicht und am Nachmittag brach die Wolkendecke immer wieder auf, so dass wir noch zwei aufregende Spiele durchführen konnten. Bei dem Spiel „Jubeljubiläum“ mussten die Kinder verschiedene Stationen absolvieren, unter anderen eine Flussüberquerung, die Benennung von Pflanzen und das Basteln von Pfeil und Bogen.

P1010794

P1010791

Am Abend wurde bei dem Spiel „Dürften wir…?“ ausgetestet, wie weit die Kinder bereit sind zu gehen, um für die Gruppe möglichst viele Punkte zu sammeln. Es wurden Schlammmasken angelegt, Zähne angemalt und seltsame Nahrungsmittel zu sich genommen (natürlich alles ohne jegliche Folgen). Am meisten traute sich dabei die Gruppe „Die höllischen Nachbarn“, die den Sieg damit nach Hause bringen konnte.

DSC05626

Gallischer Einfall im Stukenbrocker Safaripark

Gestern Nacht konnten wir unseren Wimpel gegen zahlreiche einfallende Römer erfolgreich verteidigen. Welle um Welle der Angreifer wurde von unseren tapferen gallischen Kriegern zurückgeschlagen. Dabei leerte sich auch die ein oder andere Tube Zahnpasta und es könnte sein, dass die Vorräte an Shampoo zum Ende des Lagers knapp werden könnten…

DSC05498

DSC05502

Heute ging es dann in den Safaripark Stukenbrock. In zahlreichen Fahrgeschäften war das gallische Rot die vorherrschende Farbe. In den Achterbahnen, der Wildwasserbahn und dem Freefall Tower stürzten sich die Kinder dabei furchtlos in die Höhen und Tiefen. Vereinzelte Wasserspritzer auf den neuen Gallier T-Shirts blieben dabei aufgrund des (mal wieder) Superwetters ohne große Folgen und waren schnell getrocknet. DSC05558   DSC05541

Obelix Wildschweinbraten ist gerettet

Heute haben sich die Kinder beim „Spaßgewitter“ auf die Suche nach Obelix verlorenen Wildschweinbratenrezept gemacht. Dabei mussten im Wald verschiedene Rätsel gelöst werden, welche von unterschiedlichen Charakteren, wie dem Bauern und dem Wildschwein gestellt wurden. Am besten machte das die Gruppe „Die Druckwellen“.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gerade läuft im „Gallier Outdoorkino“ bei Popcorn und anderen Leckereien der Film „Zoomania“. IM anschluss geht es wieder in die Zelte um Kraft zu tanken. Denn heute Nacht haben sich schon einige Römer angekündigt, die die gallischen Wimpelverteidigungskünste auf eine harte Probe stellen werden…

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Weitläufige Erkundigungen in der Uphöfener Region

Heute erkundeten unsere gallischen Krieger beim Robinsontag das erweiterte Uphöfener Umland.  Dabei wurden bei bestem Wetter einige Kilometer zurückgelegt. Gekrönt wurde die Wanderung mit einem Besuch der Hase-Else-Bifurkation.

20160725_113351-1

20160725_133453

20160725_135154

Auf die erschöpften Wanderer wartete bei ihrer Rückkehr eine große Überraschung. Lumas und Schlafsäcke waren nicht mehr in den Zelten vorzufinden, sondern in direkter Nachbarschaft unter freiem Himmel. Heute werden wir die Nacht  unterm Sternenzelt verbringen!

IMG-20160725-WA0013

Erste Hitzewelle erfolgreich abgewehrt

Heute stieg das Thermometer im Uphöfener Rund auf fast 30°C. Diese Temperaturen konnten uns aber nicht davon abhalten, heute Vormittag die Lagerolympiade durchzuführen, in deren Anschluss wir uns bei einer Wasserschlacht abkühlten.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Den Nachmittag verbrachten wir dann im schattigen Wald beim Burgenspiel. Die Kinder errichteten dabei mit viel Fantasie ihre Burgen, die sie heute Abend in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander zu verteidigen haben.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Erste römische Überfälle erfolgreich abgewehrt!

Nachdem wir gestern Nachmittag endlich unsere Zelte bezogen hatten und letzte Hand an die Inneneinrichtung der Zelte gelegt worden war, konnten wir in einer feierlichen, abendlichen Zeremonie endlich unseren Wimpel hissen. Die Kinder legten dabei das berühmte Gelübde „Wimpel unser“ ab, den Wimpel gegen alle angreifenden Römer standhaft zu verteidigen.DSC05030

Bereits in der ersten Nacht wurde die Erfüllung des Gelübdes auf eine harte Probe gestellt, die die Kinder hervorragend meisterten. Mehrere Römer konnten durch unsere gallischen Krieger erfolgreich in die Flucht geschlagen werden. DSC05089

Heute wurden nach der Einteilung der Gruppen, die physischen und geistigen Fähigkeiten unserer Kinder bei Täktivity und der großen Wildschweinjagd nochmals gestärkt.

Nach einem leckeren Abendessen wird nun bei „Schlag den Betreuer“ der Abend beschlossen. Uns geht es allen super und wir hoffen, dass das Wetter ebenso gut bleibt, wie unsere Stimmung!

Es ist soweit !!!

Hallo gallische Eltern und Kinder,
wir melden uns nun ein letztes Mal, bevor wir die Kinder um 16 Uhr am PGH einsammeln und nach Uphöfen starten. Nach zwei Tagen voller Schweiß und Insektenstiche können wir stolz berichten, dass alle Zelte stehen. Die Küchenfrauen sind auch schon eingetroffen, sodass sich die Kinder auf einige Köstlichkeiten gefasst machen können. Auch das „Lagerbaby“ packt schon kräftig mit an, um den Platz nochmal blitzblank sauber zu machen, bevor die Kinder kommen. Wird dann wohl das letzte Mal für die nächsten 10 Tage sein 😉

Bitte gehen sie die Packliste auf der Homepage nochmal durch und vergewissern sich, dass ihr Kind alles dabei hat, damit es ein tolles Lager haben kann.

Wir Betreuer freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf die Kinder und können es nicht mehr erwarten!

Bis gleich!