Erste Überfälle erfolgreich abgewehrt

In der vergangenen Nacht war einiges los auf dem Zeltplatz. 32 Überfaller konnten von unseren tapferen gallischen Kriegern abgewehrt werden, die damit ihre erste Feuerprobe hervorragend bestanden haben. Dabei wurde den Kindern noch eine gute Show geboten. Aber weder als Clowns verkleidet, noch als Schlagersänger getarnt, konnten unsere aufmerksamen Wachen von den Römern überlistet werden. Die letzten Spuren von Zahnpasta und Rasierschaum wurden von morgendlichen Schauern weggespült. Unsere Zelte überstanden den ersten Regentest aber sehr gut und blieben weitgehend trocken.

 

Nachdem heute Vormittag ein paar Kennenlernspiele durchgeführt wurden, ging es am Nachmittag bei super Wetter in den Wald zum „Wilden Orientierungsschwein“. Bei dem Spiel mussten die Kinder, nur mit einer Karte ausgestattet, verschiedene Orte finden, an denen unterschiedliche Rätsel auf sie warteten. Diese Aufgaben bewältigte die Gruppe „Platzregen“     am besten.

Momentan vergnügen wir uns noch mit dem Spiel „Betreuer ärger dich nicht“ bevor es dann wieder in die Zelte geht. Mal sehen, ob sich die Römer diese Nacht wieder in die Nähe unseres Wimpels trauen werden. Sollen sie doch kommen…

Gallisches Dorf erwacht zum Leben

Sage und schreibe 23 Zelte haben wir die letzten 2 Tage aufgebaut. Unzählige Heringe wurden im Boden versenkt und der Betreuerpool ist gut gefüllt. Das einzige was noch fehlte, waren die Kinder. Diese sind heute Nachmittag eingetroffen und bringen endlich Leben in das große gallische Zeltdorf.

Nachdem die Zelte eingeteilt worden sind wurde in einer kurzen Wanderung die direkte Umgebung erkundet. Soeben wurde der Wimpel gehisst und am Lagerfeuer ein feierlicher Eid geschworen, diesen gegen jeglichen Überfaller tapfer zu verteidigen.

Dieser Eid wird heute Nacht wohl schon auf eine harte Probe gestellt werden, da sich bereits zahlreiche Römer angekündigt haben…

Aufgepasst! Wichtige Infos für kleine und große Gallier.

Beim Teutates!

Liebe Eltern, liebe Gallier…bald ist es soweit. In einer Woche bricht der gallische Bautrupp unter Leitung von Ingenieurix nach Meesdorf auf, um die Zeltstadt für das diesjährige Gallier Camp zu errichten.

Am Freitag treffen dann die tapferen Gallier ein und nehmen die „Meesdorfer Arena“ für 10 Tage in Besitz. Vorher gibt es – insbesondere für die gallischen Eltern – einiges zu beachten:

  • Unter „Infos -> Die Gallier Ausrüstung ist zu finden, was man im Lager unbedingt mit haben muss. Man kann sich auch komfortabel eine Liste zum ankreuzen ausdrucken.
  • Es ist weiterhin möglich, das Taschengeld auf unser Konto zu überweisen. Alle Infos dazu gibt es unter „Infos – > Anfahrt&Kosten“
  • Die Überfallbedingungen sind nun unter „Überfall!?“ online und sollten allen weitergegeben werden, die planen uns zu überfallen. Wir weisen nochmals darauf hin, dass diese Regeln auch für überfallende Eltern gelten.

Wenn darüber hinaus noch Fragen sind, einfach die Gallier Hotline oder EMail nutzen. Ansonsten wird es hier und bei Facebook ab nächsten Mittwoch brandaktuelle Neuigkeiten vom Vortrupp geben.

Bis dahin

Eure Ober Gallier

Ausgebucht!

Nun ist es so weit: alle Plätze sind belegt. 103 Kinder gehören zu den Glücklichen, die sich bald offiziell einen Gallier nennen dürfen.
Das Betreuerteam freut sich auf jeden einzelnen von euch! Wir können es kaum erwarten euch kennenzulernen und 10 Tage voller Spiel, Spaß und Aktion mit euch zu verbringen.
Schaut euch doch schon mal hier auf der Website um, dann findet ihr viele nützlichen Infos zum bevorstehenden Lager. Wie zum Beispiel eine Liste zum Koffer packen (hier). Außerdem könnt ihr uns eure Musikwünsche für die Lagerdisko senden (hier).
Wir sehen uns in 16 Tagen!
Euer Betreuerteam

Pack die Badehose ein, …

Auch diesen Sommer wollen wir mit euch, neben dem Zeltlager, im Rahmen der Ferienpassaktion Hasbergen eine coole Aktion starten. Dafür laden wir euch ein, am 30.06. mit uns eine Fahrradtour zum Panoramabad zu machen, dort einen gallischen Tag im nassen Kühl zu verbringen und im Anschluss mit dem Rad zurück zu radeln.

Wenn ihr also Lust habt dabei zu sein, meldet euch einfach bei der  Gemeinde Hasbergen für die „Fahrradtour zum Panoramabad“ an.

Was ihr wissen müsst:

Start: Freitag, 30.06.2017 um 12 Uhr am Pfarrgemeindehaus Hasbergen (Kolpingstraße 1)

Ende: gegen 18 Uhr am Pfarrgemeindehaus Hasbergen

Das müsst ihr mitnehmen:

  • Schwimmsachen
  • 4€ für den Eintritt (+ zusätzlich etwas Taschengeld)
  • Euer Fahrrad und einen Helm

Wir sehen uns im Wasser.

PS: Ihr wisst noch nicht, was ihr am Ende der Sommerferien unternehmen sollt? Das Gallier Camp feiert sein 50. Jubiläum und macht sich auf zu einem gallierktischen Zeltlager. Meldet euch schnell an, es sind nähmlich nur noch wenige Plätze verfügbar.

Bis bald,

die Obergallier

 

50 Jahre Gallier Camp

An alle Ehemaligen und alle Freunde des Gallier Camp Hasbergen

In diesem Jahr ist es soweit: Das Gallier Camp feiert sein 50-jähriges Bestehen. Und was waren das für tolle Jahre, die mit dem „Zeltlager Ledde“ gestartet sind. Tausende von Kindern, hunderte von Betreuern, unzähliges Auf- und Abbauen von Zelten, Tonnen von geschälten Kartoffeln, Hektoliter Hackfleischsoße, hunderte geplante Spiele und Programmpunkte, unzählige gefahrene Kilometer…und und und.

Sie oder du waren – oder sind – immer noch ein Teil vom Gallier Camp. Über die Jahre wären die Organisation und die Durchführung des Zeltlagers unmöglich gewesen ohne die Hilfe von jedem einzelnen – EHRENAMTLICHEN – Helfer.

Und so wollen wir in diesem Jahr auf die bunte und bewegte Geschichte des Lagers zurückblicken, gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und vor allem eines: FEIERN.

Also laden wir Sie, dich oder euch zur großen Jubiläumsfeier,

am 09. September, ab 15 Uhr am Pfarrgemeindehaus

(Kolpingstraße 1, 49205 Hasbergen)

ein.

An diesem Tag fahren wir ein fantastisches Programm auf, welches für jeden etwas zu bieten hat: Zeltlagerspiele, eine Tombola, Hüpfburg und frisch gegrillte Burger laden zum Feiern ein. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!!!

Für altgediente Betreuerinnen und Betreuer bieten wir dann noch ein besonderes Event.

Am 19. August, ab 15 Uhr auf dem alten Zeltplatz in Ledde (Grafenstraße, 49545 Tecklenburg, nähe Funkturm und Schützenplatz)

 findet die offizielle Betreuerparty für alle „Ehemaligen“ statt. Bei Kaffee/Kuchen und einer ordentlichen Bratwurst wollen wir Geschichten und Anekdoten aus den vergangenen Jahren austauschen und alte Freunde treffen. Für dieses Wochenende gibt es ein gesondertes Anmeldeformular, welches auf www.GallierCamp.de zum DOWNLOAD (klick mich!) steht.

Beim Teutates, das wird ein Gallisches Jahr!

Gallische Grüße

 

Das Betreuerteam vom Gallier Camp Hasbergen

Sie sind wieder da! Die Musikwünsche!!

Die Vorbereitungen für das 50. Gallier Camp laufen auf Hochtouren. Für die diesjährige (Achtung Spoiler!) Lagerdisco (ja, es wird einen unvergleichlichen Abend mit super Musik und schicken Galliern geben)  benötigen wir noch die aktuellsten Beats und besten Oldies.

Falls ihr also Ideen habt, welche Songs auf keinen Fall fehlen dürfen, könnt ihr uns diese unter dem Menüpunkt „Info > Musikwunsch“ mitteilen, damit unser  DJ Abgeherix die Turntables zum Brennen bringen kann.

Beim Teutates, dass wird ein gigantisches Zeltlager!!!

Noch 15 freie Plätze!

Jetzt oder nie!

Am 1. Juli ist Anmeldeschluss!

Freut euch auf 10 Tage Zeltlager – Aktion!

Sichert euch einen der vielgebuchten Plätze im Gallier Camp 2017!

Wir freuen uns auf ein legendäres Jubiläumsjahr!

Wir sind bereit für das 50. Jahr!

Und Ihr?

Endlich ist er da – der Imagefilm

Anlässlich des 50. Jubiläumsjahres ließen die fleißigen Gallier Neffix und Gameoverix ihrer Kreativität freien Lauf und produzierten eine Film über unser Zeltlager. Mit höchster Spannung wurde er erwartet und jetzt ist er endlich da: der Imagefilm vom Gallier Camp.

Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und genießt die Highlights aus dem Gallier Camp 2016.

Viel Spaß!

Und nicht vergessen: Am 1. Juli ist Anmeldeschluss. Also schnell noch einen Platz sichern.

Alle Jahre wieder, klettert der Gallier hoch hinaus!

Auch dieses Jahr zog es unsere gallischen Kletterfreunde am Freitag nach Ostern in die Zenit Boulderhalle Osnabrück. Nach der Anfahrt wurden wir dort von einem kompetenten Trainerteam begrüßt, das uns die Grundlagen des ungesicherten Kletterns erklärte.

Zuerst begannen wir mit einem Aufwärmspiel, um unsere Knochen nach den Ostertagen mal wieder in Bewegung zu bringen, mal mehr, mal weniger elegant. Nachdem dann noch die Kletterregeln und die Erkennung der verschiedenen Parcours anhand der Farben der Griffe verinnerlicht waren, konnten wir dann auch schon loslegen mit den ersten Routen. In einem Affenzahn erkletterten unsere windigen Gallier diese und überzeugten so das Trainerteam, dass sie dazu geeignet sind, einem Notruf zu folgen. Der Bergdoktor brauchte einen neuen Medikamentenkoffer! Während sie sich mit nur einer Hand an der Wand festhielten, mussten sie den Koffer mit der anderen immer zum nächsten weitergeben. Nachdem der Auftrag erledigt worden war, ging es nach anderthalb Stunden Klettern erstmal in die Mittagspause.

Mit Boulettenbrötchen gestärkt ging es noch einmal los ins freie Klettern. Jedes Kind musste jetzt immer mit einem Betreuer mitgehen, da wir keine Betreuung durch die Trainer mehr hatten. Allerdings fiel unserem Betreuerteam noch ein Spiel ein, bei dem vorgegeben wird, wie sich die Kinder an der Wand festzuhalten haben, z.B. die rechte Hand an einem grünen und der linke Fuß auf einem blauen Griff. Nach weiteren anderthalb Stunden Klettern waren alle so geschafft, dass wir fast unser Gruppenfoto vergessen hätten.

Nach dem ging es dann kaputt, aber fröhlich auf die Rückfahrt nach Hasbergen!